640x480.de

Beiträge aus dem Was-mit-Medien-Alltag

Webmontag #39

Mit 8 Leuten eine große Runde mit viel Input. Ein guter Abend zur Überbrückung Der Sommerpause. Das nächste Treffen gibt es erst im August.

Update zu Online-Karten von Alex - Struktur Datenauslieferung
Update zu Online-Karten von Alex - Struktur Datenauslieferung • Webmontag #39, Foto: Martin Kohlhaas

Während alle eintrudelten wurden noch Podcast-Tipps getauscht.

Dann ging es los, mit dem lange angekündigten und immer wieder verschobenen Update zu Online-Karten von Alex, also der Fortsetzung des Vortrages vom 15.01.2014 beim Webmontag #15. Ausgangspunkt war Alex' Weimar-Karten-Projekt, um die herum er die technischen Hintergründe aufdröselte. Dabei gab es einen kurzen Einblick in Mapbox Studio, und den Java-OpenStreetMap-Editor (JOSM).

Bastian – ein neues Gesicht beim Webmontag – stellte das Weimar/Berliner Projekt filmforecast vor, bei dem redaktionell analysierte und nach zig Kriterien getaggte Filmklassiker auf Basis der aktuellen Wettervorhersage zu einem kurzen Wettervorschau-Video zusammengeschnipselt werden. Das film-künstlerische Projekt ist noch mitten in der Arbeit und wir konnten einige technische Hintergründe mitnehmen.

Mit Clement diskutierten wir rückblickend über den diesjährigen digital bauhaus summit, der Anfang Juni in Weimar stattfand. Die Vorträge sind noch nicht als Videos online, werden aber sicher bald auf dem entsprechenden Vimeo-Kanal zu sehen sein. Stark empfohlen hat er die Vorträge von Bruce Sterling, Sarah Sharma und Alexandra Deschamps-Sonsino. Passend zum Thema „Luxury Communism“ aber von der re:publica und schon als Video verfügbar sollen wir den Vortrag „Klassenkampf der Roboter – werden die Produktionsmittel uns enteignen?“ von Mads Pankow anschauen, einem der Organisatoren des digital bauhaus summit.

Auch über das Kultursymposium Weimar 2016 haben wir geredet - auch dort sind die Videos erst angekündigt und lohnen sicher einen Blick.

Zu später Stunde berichtete Jens über die Vorbereitungen zur Projekt-Präsentation bei einer neuen Veranstaltungsreihe der Bauhaus-Universität Weimar und der Klassikstiftung Weimar „Weimarer Kontroversen“. Auf der Auftaktveranstaltung diese Woche mit dem Titel »Die Bewegten Netze des Bauhauses« wird es unter anderem einen Werkstattbericht zum Informationsdesign und Datenvisualsierung von mediaarchitecture geben.

Ich hoffe, alle sind halbwegs trocken nach Hause gekommen und bedanke mich für die interessanten Beiträge.

14.06.2016 | 1 Kommentar

Webmontag #38

Plausch am Grill

Letzten Freitag versammelten sich neun Interessierte (darunter ein Neuzugang) um den brennenden Grill für eine Open-Air-Ausgabe des Weimarer Webmontags.

Ohne Laptop und Projektor waren die Gespräche recht analog, die Themen jedoch wie immer vielfältig. Jan erzählte vom Alltag in Berlin (Wohnungssuche, Job, BigData), Claudia von Vor- und Nachteilen von Genanalyse (Ausgangspunkt war 23andMe). Wir haben die re:publica ausgewertet, diskutiert, ob Slack Sinn macht sowie die Ankündigungen von Googles I/O besprochen.

Darüberhinaus gab Alex eine Vorschau auf den Karten-Vortrag, der nun wirklich beim nächsten Webmontag auch mit Bildern kommen wird. Von Martin (neu dabei) gab es Einblicke in Drohnenprojekte an der Bauhaus-Uni.

Es wurde wieder einmal spät und das Essen hätte durchaus noch für ein paar Leute mehr gereicht. Danke an alle Anwesenden für den schönen Abend.

22.05.2016 | 1 Kommentar

re:publica TEN

Zur Jubiläumskonferenz haben Birgit und ich 26 Vorträge bzw. Diskussionen gesehen und damit zum dritten Mal inspirierende Tage in Berlin verbracht.

Programme zur re:publica 2016 mit markierten Vorträgen
Programme zur re:publica 2016 mit markierten Vorträgen • Foto: Martin Kohlhaas

Ich möchte hier keine Zusammenfassung geben und keinen Rückblick auf Einzelvorträge. Im Resümée schließe ich mich Thomas Knüwer (indiskretionehrensache.de/…) an, der schreibt: „Denn die zehnte Ausgabe von Deutschlands größter Digitalkonferenz war eine besonders gelungene. Denn rein subjektiv hatte ich das Gefühl, dass seit der ersten re:publica keine Ausgabe inhaltlich derart zeitgemäß war.“

Ein detaillierteres Stimmungsbild werden wir zum nächsten Webmontag am 20. Mai geben.

10.05.2016 | Noch keine Kommentare

Webmontag #37

In einer angenehmen Fünferrunde haben wir spontan den Veranstaltungsort in das ACC verlegt und dort bei Kaltgetränken und Knabberzeug dies und das besprochen. Thematisch unter anderem im Gespräch: Slack und React.

18.03.2016 | 1 Kommentar

Infografik der Woche

Diese Woche mit zehn berühmten Malern.

Visualizin painters` lives – a project by Accurat (www.accurat.it), directed by Giorgia Lupi and Michela Buttignlo
Visualizin painters` lives – a project by Accurat (www.accurat.it), directed by Giorgia Lupi and Michela Buttignlo • https://i1.wp.com/www.brainpickings.org/wp-content/uploads/2013/06/acurat_painterslives1.jpg

Im November 2013 hatte ich eine Infografik verlinkt (Valerio Pellegrini: The Atlas Of Kant’s Legacy), zu der ich jetzt einen passenden Nachfolger fand.

Wieder geht es um Lebensläufe (das war ja auch Thema beim letzten Webmontag), in diesem Falle nicht um Schriftsteller, sondern um Maler. Umgesetzt wurde die Grafik von Giorgia Lupi aus der italienischen Agentur – „Accurat“ – gemeinsam mit der Illustratorin Michela Buttignol.

Die Grafik selbst trägt den Titel „Visualizing painter's lives“ und stellt die Lebensläufe von Picasso, Miró, Mondrian, Klee, Boccioni, Kandinsky, Klimt, Dalì, Matisse und Pollock dar. Visualisiert werden die künstlerischen Schaffensphasen sowie familiäre Ereignisse (Beziehungen, Geburten) dar.

Gefunden habe ich die Grafik auf brainpickings.com.

26.02.2016 | Noch keine Kommentare