640x480.de

Beiträge aus dem Was-mit-Medien-Alltag

Neue Mitarbeiterin bei Kohlhaas & Kohlhaas

Seit dem 1. Januar 2016 verstärkt Doreen Gutzmann unser Team.

Doreen absolvierte ihre Ausbildung zur Mediengestalterin Digital/Print bei Internetservice Martin Kohlhaas – bei uns! – und begann danach, Mediensysteme an der Bauhaus-Universität Weimar zu studieren. In der großen weiten Welt, also außerhalb Thüringens, arbeitete sie einige Jahre als Teamleiterin in einem großen Konzern, bevor sie im letzten Jahr wieder nach Weimar zog.

Doreen wird uns zunächst vor allem im Bereich der Druckpublikationen unterstützen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und neue Impulse.

05.01.2016 | Noch keine Kommentare

Die Farbe(n) des Jahres 2016

Unser Blog-Jahr endet wie es begann: farbig. Mit der Vorschau auf die Farben des nächsten Jahres verabschieden wir uns von 2015. Wir bedanken uns für alle Kommentare und Rückmeldungen im letzten Jahr.

Pantone COTY 2016
Pantone COTY 2016

Pantone ernennt jedes Jahr eine Farbe zur «Color of the Year». Für 2016 wurden zwei Farben oder besser gesagt, ein Farbübergang, eine Farbkombination ernannt. „Rose Quartz“ und „Serenity“ heißen die beteiligten Töne – dem Normalsterblichen vielleicht auch als Rosa und Hellblau geläufig. Die Farbnummer sind PANTONE 13-1520 (Rose-Quartz) und PANTONE 15-3919. Die Hex-Werte lauten #F2DDDE bzw. #89ABE3.

Mehr Informationen bei Pantone selbst.

Wer übrigens wissen möchte, wer sich diese Farben jedes Jahr ausdenkt, dem sei die Reportage The woman behind the Pantone color of the year bei marketplace.org empfohlen.

18.12.2015 | Noch keine Kommentare

Webmontag #33 - Rückschau 2015

Mit dem letzten Webmontag in diesem Jahr, haben wir einen Haken an 2015 gemacht.

Titelgrafik Webmontag #33
Titelgrafik Webmontag #33

In der Rückschau konnte ich mich zunächst über eine vollständige Serie von 12 Webmontagen in diesem Jahr freuen. Nach Vorlage der Prognosen für 2015, die wir im Januar gemeinsam zusammengetragen hatten (Webmontag #23) haben wir zu fünft diskutiert, was aus den Ankündigungen geworden ist.

Der nächste Webmontag in Weimar findet am 11. Januar 2016 statt. Da die Rückschau schon erledigt ist, können wir uns dann ausführlich dem Ausblick auf ein neues Jahr widmen.

15.12.2015 | Noch keine Kommentare

Recht am eigenen Bild

Immer wieder gern gefragt: Wann dürfen Bilder mit Personen veröffentlicht werden?

Vorwegschicken möchte ich, dass dieser Artikel keine Rechtsberatung darstellt. Ich bin keine Fachfrau, sondern vielmehr selbst auf der Suche nach einer verständlichen und praktikablen Erklärung, zum Beispiel für Vereine oder Schulen. Hier mein Versuch:

Bilder mit Personen dürfen veröffentlicht werden, wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

  • Personen sind nicht identifizierbar.
  • Personen sind identifizierbar und haben dem Foto (am besten schriftlich) zugestimmt.
  • Personen sind identifizierbar, aber nur Beiwerk. Eigentliches Fotomotiv ist ein Gebäude, eine Landschaft oder so.
  • Personen sind identifizierbar, mussten aber damit rechnen, dass
    a) Fotos von ihnen gemacht werden und
    b) diese Fotos veröffentlicht werden.
    Eigentliches Fotomotiv ist das Geschehen. Hier sind Veranstaltungen (Demonstrationen, Mitgliederversammlungen, Kulturveranstaltungen usw.) gemeint, über die üblicherweise in den Medien, auch durch Fotos, berichtet wird.

Das Ganze betrifft übrigens nicht nur Fotos, sondern auch Videos, Zeichnungen, Gemälde und so weiter – eben alle Abbildungen.

Von selbst versteht sich, dass die Abbildung – unabhängig von den oben genannten Faktoren – in keinem Fall persönlichkeitsverletzend sein sollte.

Ein guter Blog zum Thema scheint mir www.internet-law.de zu sein. Allerdings habe ich keinen Artikel explizit zu diesem Thema gefunden. Vermutlich kenne ich die richtigen zu suchenden Begriffe nicht.

01.12.2015 | Noch keine Kommentare

Infografik der Woche

Diese Woche ganz große Weltgeschichte

14 billion years of history
14 billion years of history • http://histography.io/

Es handelt sich um eine interaktive Grafik einer Projektgruppe der Bezalel Academy of Arts and Design in Jerusalem. Aus Wikipedia-Events wurde ein Zeitstrahl über 14 Milliarden Jahre Erdgeschichte gebaut. Als Nutzer kann man den Zaitraum wählen (die Überschrift links oben ändert sich jeweils dynamisch), und den Ereignistyp filtern (Musik, Krieg, Katastrophen). Die Ereignisse - dargestellt durch schwarze Punkte - rütteln sicht dann jeweils neu zusammen. Jeder Punkt kann angeklickt und damit eine kleine Karte zu dem Ereignis aufgerufen werden. Aus dieser Karte ist der zugehörige Eintrag auf Wikipedia verlinkt.

Website (für Chrome oder Safari): http://histography.io/
gefunden über openculture.com

20.11.2015 | Noch keine Kommentare