640x480.de

Beiträge aus dem Was-mit-Medien-Alltag

Akira-CMS: Labels

Die gesamte Oberfläche von Akira ist mit Hilfe von Labels beschriftet und damit in verschiedenen Sprachversionen nutzbar.

Alle Elemente sind in Akira englisch bezeichnet (englisches Master-Label-Set). Darüber hinaus gibt es ein Label-Set für eine deutsche Sprachversion. Weitere Label-Sets für andere Sprachen können ergänzt werden. Bei Funktionserweiterungen an Akira werden neue Labels zentral für die verschiedenen Sprachversionen eingerichtet und dann von den einzelnen Installationen importiert.

Auf Basis dieser Label-Sets können website-spezifische Änderungen/Überschreibungen vorgenommen werden. Lauten beispielsweise im Modul „Meldungen“ die deutschen Labels „Titel“, „Kurztext“ und „Haupttext“, so könnten diese Bezeichnungen in einem Projekt in „Titel des Blog-Beitrages“, „Intro“ und „Langfassung“ angepasst werden, um den Nutzergewohnheiten oder Unternehmens-Bezeichnungen zu entsprechen.

CMS-Labels lassen sich aber auch auf öffentlichen Websites nutzen, um für Konsistenz zu sorgen. Im PHP-Quelltext wird durch den Funktionsaufruf getLabel('LABEL_KEY') der entsprechende Inhalt angezeigt. Es ist damit möglich, Feldbezeichnungen – beispielsweise in einem Produktkatalog – im CMS und auf der öffentlichen Website (Suchformulare, Detailseiten etc.) gleich zu halten. Wird dann z.B. eine Bezeichnung „Abmessungen“ in „Abmessungen (Breite, Höhe, Tiefe in cm)“ aktualisiert, so wirkt sich diese Änderung an allen relevanten Stellen aus. Wird ein Kontaktformular sowohl auf der deutschen als auch der englischen Sprachversion einer Website eingesetzt, dann muss am Quelltext des Formularskriptes nichts geändert, sondern einfach das andere Label-Set benutzt werden.

Für die Anzeige von Labels gibt es eine definierte Fallback-Hirarchie:

  1. Anzeige des lokal in der Website definierten Labeltextes
  2. Anzeige des Labels der gewählten Sprachversion (z.B. Deutsch)
  3. Anzeige des Default-Labels (englisch)
  4. Anzeige des Label-Keys, wenn kein Default-Label vorhanden ist.

comment Kommentare