640x480.de

Beiträge aus dem Was-mit-Medien-Alltag

Nach „Flat Design“ kommt „Material Design“

Google organisiert seine Oberflächen neu und nennt das „Material Design“. Das Unternehmen will damit einen Neustart definieren wie einst die Arbeitsgruppe bei Xerox Parc, die den Grundstein für die heutigen grafischen Benutzeroberflächen legte.

Artikel zum Thema gab es nach der Entwicklerkonferenz I/O einige, beispielhaft kann nachgelesen werden bei The Verge „Material world: how Google discovered what software is made of“ oder bei heise.de „Google I/O: Alles neu beim UI“.

Für mich bleiben zwei Dinge hängen: Erstens der Anspruch, Benutzeroberflächen von Grund auf neu zu denken und sich dabei von Realweltmetaphern zu lösen. „That’s also important because while this material follows some physical rules, it doesn’t fall into the old trap of skeuomorphism. The material isn’t a one-to-one imitation of physical paper, but instead it’s "magical," as Duarte puts it.“ (Matias Duarte, Vizepräsident Design bei Google, zitiert aus dem Verge-Artikel). Wir werden sehen, inwieweit der Anspruch erfüllt wird - der Versuch an sich ist jedoch schon lobenswert.

Die zweite spannende Sache ist die umfangreiche Design-Dokumentation, die Google unter der Adresse www.google.com/design veröffentlicht hat. Für Freunde von Styleguides bieten sich hier Stunden von Lesematerial.

Ich bin gespannt, welchen Einfluss die neuen Oberflächen auf die Trends imWebdesign haben werden und bin schon gespannt auf das nächste Android-Update für einen eigenen interaktiven Eindruck.

comment Kommentare

Alexander Rutz am 03.07.2014, 15:08:

Das Problem beim Lesen der Doku ist der ständige Orhwurm. www.youtube.com [extern]

Alexander Rutz am 03.07.2014, 15:09:

Verdammt, kein html erlaubt :)

Martin am 03.07.2014, 15:15:

Ich hab’ aus dem iframe mal einen normalen Link gemacht. Schöner Flashback. Danke.

Martin am 25.09.2014, 09:47:

Wer mit den neuen Material-Design-Stilen spielen möchte, der kann dies auf www.polymer-project.org [extern] tun. Es gibt ein CSS-Framework à la Bootstrap und ein Online-Zeichen-Werkzeug, wo man Interfaces zusammenbasteln kann.

Martin am 15.12.2014, 12:45:

… schönes Interaktions-Demo: material.cmiscm.com [extern]

Martin am 17.12.2014, 21:40:

An allen Ecken gibt es „Material“ zum material design: LESS Mixin für Schatten: medium.com [extern] und materialcolors.com [extern]

Martin am 17.12.2014, 22:21:

… oder www.materialup.com [extern] oder www.materialpalette.com [extern]

Martin am 07.07.2015, 08:20:

Material Design Lite: www.getmdl.io [extern]